© VSP e.V. 2022 • alle Rechte vorbehalten 
Endlich wieder gesund werden oder auch drohender Erkrankung vorbeugen, es gibt viele Gründe für eine Kur in Bad Füssing. Seit Juni 2021 ist die ambulante Vorsorgeleistung am anerkannten Kurort nach SGB §23,2 wieder zur gesetzlichen Pflichtleistung der Krankenkassen geworden. Jeder gesetzlich Krankenversicherte kann alle drei Jahre, bei medizinischer Notwendigkeit auch öfter, eine Kurleistung mit seinem behandelnden Arzt beantragen. Diesem entstehen dadurch keinerlei negative Folgen für sein Budget! Die Bewilligung einer Vorsorgekur ist dabei unabhängig von Alter, Berufstätigkeit oder Rentnerdasein. Bei der Kur werden 100% der Kurarztkosten sowie 90% der anfallenden Kosten für die verordneten Kurmittelbehandlungen von der Krankenkasse übernommen. Dazu zählen auch die spezifischen Kurmittel wie die Thermal-bewegungsbäder sowie die Naturfango-anwendungen. Darüber hinaus kann die Krankenkasse einen Zuschuss für Unterkunft, Verpflegung und Kurtaxe von bis zu 16,- Euro pro Tag gewähren. Vorteile einer ambulanten Vorsorgekur im Bäderdreieck   Freie Verordungsmöglichkeit aller medizinisch notwendigen Kurmittel   durch den Badearzt z.B. Thermalbäder, Naturfango, Massagen, Krankengymnastik usw.   Keine Belastung des Budgets des Hausarztes und des verordnenden Kurarztes   Durchführung der verordneten Anwendungen frei von häuslichen Pflichten und Alltagsstress   Bessere Regeneration des Körpers durch Orts- und Klimawechsel   Entspannung für Körper, Geist und Seele.
zurück
Kur-Tipps
Der richtige Weg zu Ihrer Kur 
Gute Gründe für einen Kuraufenthalt :
• Fast grenzenloses Gesundheitsangebot • Größtes Angebot an besonders heilkräftigen und modernen Thermenlandschaften • Kurortspezifische Naturfangoanwendungen als Wärme- und Kältetherapie in fast allen Therapiepraxen • Europaweit größte Anzahl an hochquali-fizierten, erfahrenen, selbständigen Therapeuten.